Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt.
(Bertold Brecht)

Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe,
die wir hinterlassen, wenn wir gehen.
(Albert Schweitzer)

Was die Raupe Ende der Welt nennt,
nennt der Rest der Welt Schmetterling.
(Laozi)

Drei Dinge überleben den Tod. Es sind Mut, Erinnerung und Liebe.
(Anne Morrow Lindbergh)

Was das Schicksal schickt, ertrage, auch im Leben nicht verzage.
Ob in Freude, ob in Trauer; glaube niemals an die Dauer.
(Theodor Storm)

Unsere Toten gehören zu den Unsichtbaren,
aber nicht zu den Abwesenden.
(Johannes XXIII)

Folgenden Punkten müssen Sie nicht sofort ihre Aufmerksamkeit widmen, aber eine Abklärung sollte nicht vergessen werden, da es ansonsten zu unnötigen Unannehmlichkeiten kommen könnte.

  • weitere erledigungen1Gibt es einen Hinterbliebenen/Verwandten mit Pensionsanspruch
  • Falls nein, Pensionsabmeldung bei der jeweiligen Kasse
  • Die Meldestatistik wird automatisch vom Standesamt aktualisiert, hier besteht kein Handlungsbedarf
  • Auch zum Notar zur Testamentseröffnung werden sie automatisch vorgeladen
  • Erkundigen Sie sich bei Gewerkschaften, Vereinen, Pensionskassen, ob in Ihrem Fall  Bestattungskostenbeiträge zugestanden werden
  • War die/der Verstorbene der Versicherungsnehmer (Haushalt, Haftpflicht, Unfall, Leben...), dann müssen Sie bei den Versicherungen bezüglich Löschung bzw. Änderung vorstellig werden
  • Ab- bzw. Ummeldung bei den Energieversorgern (Strom, Gas, Wasser...)
  • Verträge zu Internet, Festnetztelefon, Handy, Rundfunk- und Fernsehgenehmigung prüfen
  • Bestehen Miet- oder Pachtverträge
  • Erkundigen sich sich auf der Bank über Einziehungsaufträge
  • Kündigung sämtlicher Zeitungsabonnements

Es sind die Lebenden,
die den Toten die Augen schließen.
Es sind die Toten,
die den Lebenden die Augen öffnen.